Alles was Sie zu Aufstrichen wissen müssen

Was sind Marmeladen?

Die Konfitürenverordnung

Weshalb es keine Rosenmarmeladen gibt

Wir dürfen uns nichts vormachen: In der modernen Lebensmittelindustrie wird so ziemlich alles verwertet, was auch nur im Ansatz vom Menschen verdaut werden kann. Das war ehrlich gesagt schon immer so. Früher, weil man es sich nicht leisten konnte, wertvolle Kalorien zu verschwenden. Heute, weil man es sich nicht leisten will, Erträge zu verschenken. Trotzdem oder gerade deshalb ist im Lebensmittelrecht so ziemlich alles exakt geregelt. So ist auch exakt definiert, was man als Marmelade verkaufen darf und was eben nicht. Geregelt wurde dies in der sogenannten Konfitürenverordnung (KonfV). Hier wird der EU-Richtlinie 2001/113/EG folgend festgelegt, welche Zusammensetzungen von einer Marmelade, einer Konfitüre, einem Gelee oder einem Fruchtaufstrich erwartet wird, wenn er sich Marmelade, Konfitüre, Gelee oder Fruchtaufstrich nennt. Auf dieser Seite wollen wir uns der Frage widmen: Was ist Marmelade? Wenn wir diese Frage beantwortet ist, werden wir feststellen, weshalb es juristisch gesehen keine Rosenmarmelade gibt.

Wozu braucht es ist die Konfitürenverordnung?

Die sogenannte Konfitürenverordnung (KonfV) ist eine nationale Umsetzung der EU-Richtlinie 2001/113/EG. Mit ihr werden im europäischen Wirtschaftsraum Standards festgelegt, nach welcher bei Brotaufstrichen hinsichtlich Namensgebung und Inhaltsstoffe zu verfahren ist. Konkret geht es also darum, was man unter einer „Konfitüre“, einer „Marmelade“, einem „Gelee“ oder einem „Fruchtaufstrich“ versteht. Auf dass jeder Hersteller in jedem Mitgliedsland seine Ware und demselben Namen verkaufen kann. Und gleichzeitig die Konsumenten genau wissen, was sie da kaufen, wenn sie im Supermarkt ins Regal greifen.

 

Was regelt die Konfitürenverordnung?

Dem Gesetzgeber ist es relativ egal, was Sie sich auf Ihr Brötchen schmieren. Ihn kümmert nur, dass der freie Handel funktioniert. Und im Sinne des Gesetzgebers bedingt das, dass Sie immer das erhalten, was Sie erwarten. Dazu müssen Produktkategorien standardisiert werden, um sicherzustellen, dass sie in jedem Laden und auf EU Ebene, in jedem Land dasselbe bedeuten.

 

Was sind Marmeladen, Konfitüren, Gelees und Fruchtaufstriche?

Die Konfitürenverordnung definiert deshalb, welche Inhaltsstoffe in welcher Menge vorhanden sein müssen, damit eine Marmelade als Marmelade, eine Konfitüre als Konfitüre, ein Gelee als Gelee und ein Fruchtaufstrich als Fruchtaufstrich verkauft werden dürfen.

Wenn der tatsächliche Inhalt mit diesen Vorgaben nicht übereinstimmen, können diese Produkte vielleicht verkauft werden (wenn sie der Lebensmittelverordnung entsprechen), dürfen aber nicht den Namen tragen. Aus diesem Grunde kann es keine Rosen-Marmelade geben. Den Rosen sind in Marmeladen nicht vorgesehen. Übrigens gibt es aus demselben Grund auch keine Rosen-Fruchtaufstriche oder Rosenkonfitüren.

 

Was sind Marmeladen?

Die Frage „Was sind Marmeladen?“ stellt sich im Alltag nicht. Hier ist quasi alles, was man sich aufs Brot streicht und etwas mit Frucht zu tun hat, eine Marmelade. Oder haben Sie es am Frühstückstisch schon einmal erlebt, dass jemand darum gebeten hat, man möge ihm doch bitte den „Gelee Extra“ rübergeben? Die Konfitürenverordnung spielt am heimischen Küchentisch also keine große Rolle…

Bei Marmeladen ist das besonders augenfällig. Denn das, was wir so salopp mit Marmelade bezeichnen, ist juristisch betrachtet meistens Konfitüre. Denn das Lebensmittelrecht definiert Marmeladen sehr eng:

Marmelade ist die streichfähige Zubereitung aus Wasser, Zuckerarten und einem oder mehreren der nachstehenden, aus Zitrusfrüchten hergestellten Erzeugnisse: Pülpe, Fruchtmark, Saft, wässriger Auszug, Schale. Die für die Herstellung von 1 000 g Enderzeugnis verwendete Menge Zitrusfrüchte beträgt mindestens 200 g, von denen mindestens 75 g dem Endokarp entstammen.

Unter dem Begriff „Endokarp“ versteht man übrigens den inneren Teil der Fruchtschale.

 

Wie hoch ist der Fruchtanteil von Marmeladen?

Gemäß der Konfitürenverordnung müssen für die Herstellung von 100g Marmelade mindestens 20g Zitrusfrüchte verwendet werden. Wobei von diesem Teil wiederum 7,5g von der Fruchtschale  (“Endokarp”) stammen müssen.

 

Aus welchen Früchten werden Marmeladen gemacht?

Die Konfitürenverordnung schreibt vor, dass zur Herstellung von Marmeladen nur Zitrusfrüchte herangezogen werden dürfen. Die Frage “was sind Marmeladen?” kann also vereinfacht wie folgt beantwortet werden: Konfitüre aus Zitrusfrüchten.

Was zählt als Zitrusfrucht? Hier eine kleine Übersicht:

Orangen
Apfelsine oder Orange (Citrus ×aurantium Orangen-Gruppe, Syn.: Citrus sinensis)
Bitterorange oder Pomeranze (Citrus ×aurantium Bitterorangen-Gruppe)
Bergamotte (Citrus ×limon Bergamotte-Gruppe, Syn.: Citrus bergamia)

Mandarinen
Mandarine (Citrus reticulata)
Clementine (Citrus ×aurantium Clementine-Gruppe, Syn.: Citrus clementina)
Satsuma (Citrus ×aurantium Satsuma-Gruppe, Syn.: Citrus unshiu)
Mangshan (Citrus deliciosa, Syn.: Citrus mangshanensis[27]): Sie kommt in Japan und Taiwan vor.

Pampelmusen
Pampelmuse oder Pumelo (Citrus maxima)
Grapefruit (Citrus ×aurantium Grapefruit-Gruppe, Syn.: Citrus paradisi)
Pomelo (Citrus ×aurantium Pomelo-Gruppe)

Limetten
Echte Limette (Citrus ×aurantiifolia)
Gewöhnliche Limette (Citrus ×aurantiifolia, Syn.: Citrus latifolia)
Kaffernlimette (Citrus hystrix)
Rangpur-Limette (Citrus ×jambhiri)

Zitrone (Citrus ×limon Zitronen-Gruppe)

Zitronatzitrone (Citrus medica)

Kumquats (Citrus japonica, Syn.: Fortunella)

 

Was sind Konfitüren?

 

Wie hoch ist der Fruchtanteil von Konfitüren?

 

Welche Früchte können für Konfitüren verwendet werden?

 

Was ist Konfitüre extra?

 

Der Unterscheid zwischen Marmeladen und Konfitüren

 

Was sind Gelees?

 

Wie hoch ist der Fruchtanteil von Gelees?

 

Was ist Gelee extra?

 

Der Unterschied zwischen Konfitüren und Gelee

 

Was sind Aufstriche?

 

Welche Früchte können für Aufstriche verwendet werden?

 

Was sind Früchte?

 

Warum sind Rosenblüten keine Früchte?

 

Gibt es Rosenkonfitüren?

 

Warum gibt es keine Rosenmarmeladen?

 

Was ist Maronenkrem?